Wenn Zeitungen twittern…

Jaja, liebe Jungle Worlddas mit Suhrkamp und dem Twittern war schon lustig, keine Frage. Nur möchte ich gar nicht so genau wissen was passieren würde, für den Fall ihr selbst würdet es allen Tageszeitungen gleichziehen und auf Twitter… äh… wie? vermutlich jeden Donnerstag dann 50 Tweets hintereinander mit dem Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe. Nein, nein das soll jetzt keine gute Idee sein, auf die ich Euch bringen mag, denn schon die Sache mit den Blogs hinterlässt bei mir ein Fragezeichen. Warum nur, warum? Vielleicht so: “Es machen halt alle anderen.” Naja, dann wird man halt auch müssen. Ich gebe allerdings zu bedenken, dass die meisten anderen Werbeeinnahmen durch Klicks generieren um so die Verluste durch sinkende Print-Verkäufe kompensieren (was derzeit für die wenigsten funktioniert). Die Sache mit Kundinnen und Kunden an die Marke heranführen und zu binden (um mal beim Marketingsprech zu bleiben) ist – denke ich – eher ein Mitnahmeeffekt. Schwierige Zeiten für Print.
Wie auch immer – weitermachen, bitte. Denn ohne die Jungle World wäre die Welt ein Stück langweiliger.

PS: Kennt Ihr eigentlich schon Pingbacks? Damit lässt sich wunderbar die Verlinkung erhöhen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.