Glossar: Spannend

Weitverbreitetes Wort im Wissenschaftsbetrieb. In wissenschaftlichen Texten müssen ansonsten jegliche emotionale Regung unterdrückt werden. Scheinbar hat man sich per Konsens darauf geeinigt, dass “spannend” sowie “faszinierend” Chiffre und Substitut für persönliche Wertungen und Gefühle darstellen. Das schreibende Subjekt signalisiert damit, dass es auch nur ein Mensch sei, ein ideologisches Ventil. Außerdem werden nach Logik der Institution möglichst dröge Texte produziert, die andererseits aber marktschreierisch dem Publikum schmackhaft gemacht werden müssen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.