Vortrag “Street Art und Kapitalismuskritik: Das Beispiel Splasher” // Dresden // 12.03.08

Im Rahmen der Vortragsreihe urban script continuous findet in Dresden nächsten Mittwoch eine Veranstaltung zur Splasher-Gruppe statt. Hier der Ankündigungstext:

Street Art wird oft als widerständige Kunst rezipiert, die Konsum kritisch reflektiert. Andererseits wird Street Art Kommerzialisierung vorgeworfen. Der Vortrag beleuchtet das Wirken der New Yorker Gruppe Splasher. Mit Farbbeutelanschlägen auf die Werke namhafter Street Artists und einem Bezug auf die Situationistische Internationale machte die Gruppe ab 2006 auf sich aufmerksam. Aus ideologiekritischer Sicht wird die Theorie und Praxis von Splasher beleuchtet und die Ökonomie von Street Art untersucht.

von Hans Christian Psaar (Berlin)

mittwoch 12.03.2008
einlass/start 18.00
Hochschule f. Bild. Künste
Eingang Brühlsche Terrasse
Mediensalon (Klasse Neue Medien)

Leave a Reply

Your email address will not be published.