re:publica – noch jemand?

Ich habe mich soeben entschlossen nun doch die re:publica 08 zu besuchen. Für einen Besuch spricht, dass mich dann doch interessiert, was außerhalb der üblichen Kreise, in denen ich mich ansonsten bewege, so diskutiert wird. Gegen die Veranstaltung spricht, dass garantiert alle kontroversen Themen der Bloggosphäre ausgespart werden. Islamdebatte, die im letzten Jahr auf vielen Blogs – und nicht nur in linken Zirkeln – tobte? Fehlanzeige, denn da hätte man eventuell nicht mehr eine Bestätigung der “kritischen Masse”, sondern müßte sich mit Rissen und Brüchen auseinandersetzen. Aber einen Kritikbegriff, der über den von klassischen Grünen-Wählerinnen und Wählern hinausgeht, erwarte ich dort sowieso nicht.
Warum also trotzdem hingegen? Viel Input, spannende Veranstaltungen und kalte Getränke.
Wie auch immer: wer wissen will, was und wie die Bourgeoise heute denkt, der ist auf der Konferenz genau richtig. Falls noch jemand dort auftauchen sollte, hier einfach melden und kurzschließen, wir können dann eine kommunistische Reisegruppe bilden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.