Der Kampf um den Stadtraum ist auch in Leipzig deutsch

Ein hörenswerter Radiobeitrag über den Bau eines Supermarktes im Leipziger Connewitz-Viertel wurde von Radio Island produziert. Nachzuhören in der Sendung Radio Island #40. Gleich Track#3 in der Playlist anwählen, oder sich noch davor die spannende Diskussion zwischen Top Berlin und Gruppe in Gründung Leipzig über den Begriff des Kommunismus anhören.
In der Sendung werden Originalstimmen auf einer Bürgerversammlung zum Bau gesammelt und krititsch kommentiert. Interessant daran, dass die Argumente der Supermarkt-Gegner hier ähnlich hinterwäldlerisch und beschränkt wie in Berlin sind. Scheinbar ist die Berliner Initiative “Mediaspree versenken” nicht alleine in ihrer heroischen Abwehrschlacht gegen den Kapitalismus, der über den unberührten Kiez hereinbricht in Form von Bauprojekten. Alles Böse kommt von außen in Form von Brücken, Schnellrestaurants (aber nur Ketten!), Supermärkten, Baumfällungen und Reklametafeln.
Eine Diskussionsrunde zu Media Spree, die im Radialsystem aufgezeichnet wurde, lässt sich übrigens auch als Radiobeitrag nachhören. Spree Media vs Spree Kreativ wird am Ende mit einem verschwörungstheoretischen Rapsong abgerundet, der damit aufwartet, dass man sich vor einigen vor “denen” in acht nehmen sollte, denn “manche sehen aus wie wir, also Leute passt auf”. Untergalaktisch, was da in Unter-Friedrichshain so alles an Ideologie verbrochen wird.

PS: Via Sakuska

PPS: Es gibt einen Videoclip mit dem Rap der Heuschreckenjäger. Zu sehen bei Kanal B.

Leave a Reply

Your email address will not be published.