Fantasy Filmfest 2014 Berlin, Recap Part IV

Finale: WER hatte sein guten Momente in der Metamorphose des Werwolfs. So würde die Transformation des Hulk aussehen, wenn sie nicht im zuckerüberzogenen Marvel-Universum stattfinden würde. Und auch die Szenen mit Menschenlaboren, zermatschtem Pflegepersonal und Polizisten erinnerte eher an die Zerstörungsorgie aus Hulk, den an das klassische Werwolfthema. Continue reading

Reviews Fantasy Filmnights Berlin 30.3.2014 Enemy + The Green Inferno

In Enemy (2013) tritt Jake Gyllenhaal als Doppelgänger in Toronto an. Die Referenzen sind eindeutig Hitchcock und David Lynch. “Eyes wide shut” von Stanley Kubrik könnte man auch noch nennen, um den Rahmen abzustecken. Im Unterschied zu David Lynch sind die supernatürlichen Elemente allerdings sehr dezent gesetzt. Der Film erzählt die Geschichte vor allem durch die düstere Musik mit Blasinstrumenten (ist das eine Oboe?). Continue reading