Pressure ft. The Bug, Techno Animal, JK Flesh, Miss Red

Kevin Martin ist ein Party Diktator der alten Schule. Er steht nicht nur ganz gerne eine ganze Clubnacht lange alleine hinter dem Mischpult (bis auf eine kurze Unterbrechung), sondern bringt auch gleich noch sein eigenes Sound System mit. Denn wenn letzteres nicht genügend Wumms hat so wie neulich in London, mault er auch schon mal öffentlich auf Facebook. Continue reading

Veranstaltungsreview: Städtebauliche Todsünden der Ludwigshafener Sozialdemokratie

Nichts weniger als die schonungslose Wahrheit über Ludwigshafen sollte an diesem Abend verhandelt werden. 20 Jahre lang hatte Helmut van der Buchholz vom Buero für angewandten Realismus diesen Vortrag geplant – am 20.01.2017 war es endlich soweit: die schonungslose Wahrheit über die städtebaulichen Fehlleistungen in Ludwigshafen nach 1945. Continue reading

Hüben und Drüben

Der Unterschied zwischen Deutschland und den USA anhand von 2 Zeitungsartikeln kurz aufgezeigt:

Blick in einen neuen Spiegel
Noch nie geriet Olympia so sehr in Verlegenheit: Aus kommerzieller Sicht waren die ersten Spiele in Südamerika ein Erfolg – aber Brasilien dürfte nach der Schlussfeier mit einem Kater erwachen.

http://www.faz.net/aktuell/sport/olympia/olympia-bilanz-blick-in-einen-neuen-spiegel-14399536.html

After Olympics, Rio Is Altered, if Not Reborn
There have been cost overruns and many other complaints, but the 2016 Summer Games in Rio also yielded infrastructure improvements that had been on wish lists for years.

http://www.nytimes.com/2016/08/22/world/americas/rio-olympics.html

Slayer Comics like it´s 1991

Slayer Comics mit Dark Horse? Pah! Your´s truly ist im Besitz eines handgezeichneten und durch den Kopierer gejagten Slayer Comics, das aus dem Jahr 1991 stammen dürfte. Feinste Fan-Art, garantiert unlizensiert und teils auch nicht so ganz jugendfrei. Hatte ich damals im Come Back in Mannheim erstanden, als der Laden noch an seiner alten Location war und ich im Fanzine-Distro und -Sammel-Business aktiv war. Damals! Früher! Hach!

So sieht das gute Stück jedenfalls aus:

slayer_comic_front

slayer_comic_back

Irgendwie nicht so: Neal Stephenson Seveneves

“But apocalyptic stories are ultimately escapist fantasies, even if no one escapes. End-times narratives offer the terrible resolution of ultimate destruction. Partial destruction, displacement, hunger, want, weakness, loss, need—these are more difficult stories. That is all the more reason we should be glad writers are beginning to tell them: to help us imagine not dying this way but living this way.”
Kathryn Schulz – Writers in the Storm. New Yorker Continue reading

Kurz nachgedacht zu Bruce Campbell, Fargo und den Nazis in den USA

Ein Cameo in Fargo also, S02E05. Bruce Campbell spielt Ronald Reagan im Jahr 1979. Sorry, I don`t get it. Hätten die Serienmacher nicht überall Schilder mit “Ronald Reagan” ins Bild gebracht, wäre der Zusammenhang für mich schwer herzustellen. Weil Bruce Campbell einfach nicht nach Ronald Reagan aussieht. Zurückgegeelte Haare und inhaltsleeres Auftreten eines arroganten Schnösels – das spielt Campbell herrlich überzogen-Campbell-mässig. (Die zweite Season von Fargo ist abgesehen davon wie zu erwarten war ganz großartig. Unbedingt ansehen.) Continue reading